Von Malin Rex Veröffentlicht am Sonntag 10.02.19

Die NACKTE Wahrheit zum Valentinstag


Du findest Valentinstag eigentlich voll doof, bist jetzt aber trotzdem hier gelandet, weil du nämlich nur «nackt» gelesen hast? Super, dann sind wir ja gut auf den Clickbait-Zug aufgesprungen und ja, du sitzt jetzt auch drin.

Nächster Halt: Rosengarten Aarau, alles ist bereit für den Tag der roten Blumen. Damit ihr aber nicht lange überlegen müsst, wo ihr eure Rosen kaufen geht, haben wir da mal was vorbereitet. Denn wir beantworten für euch die Frage: «Wo in Aarau gibt’s die schönsten Rosen?»


Wart rasch, aber wie?


Der Versuchsaufbau ist denkbar einfach: Wir kaufen jeweils zwei Rosen in verschiedenen Geschäften und sehen ihnen beim Verblühen zu. Natürlich machen wir Beweisfotos. Und am Schluss erhältst du eine Empfehlung, wo du deine Rose kaufen sollst. Für «Shits and giggles» wie der Amerikaner sagt, haben wir jeweils eine Rose in Wasser mit Blumennahrung gestellt, während die andere hungrig bleibt. 


Die Versuchsteilnehmer


Der Detailhandel wird von Migros vertreten – denn weder Coop City noch Denner verkaufen einzelne Rosen. Die Floristenfront bilden: Linder Blumen an der Bahnhofstrasse, Blumenhaus Frei im Bahnhof und Blumen Breda an der Vorderen Vorstadt. 



Eigentlich wollten wir unbedingt auch die Rosen vom Rosenverkäufer im Test aufnehmen. Doch leider konnten wir ihn einfach nirgends finden und auch der Suchaufruf via Jodel hat keine Ergebnisse geliefert. Und so ging es uns wie manch Bachelor-Kandidatin: «Ich habe heute leider keine Rose für dich.»


Rosenversuch


Tag 1


Am Anfang überzeugen uns rein äusserlich die Rosen vom Blumenhaus Frei. Sie öffnen sich prächtig. Darf man aber bei dem stolzen Preis auch erwarten. Tolle Beratung haben wir dafür bei Blumen Breda bekommen; dafür aber leider keine roten Rosen. Bei Blumen Linder ist der Preis auch hoch, dafür wurde uns die (eigentlich eh automatisch, oder?) Tür per Knopfdruck geöffnet. Scho au no guet!



Tag 2


Auch an Tag zwei blüht die Blumenhaus Frei Fraktion sehr schön, jedoch schon mit leichten Anzeichen von Schwäche. Die anderen drei Mitstreiter sind unverändert. 



Tag 3


Jaja, es ist wie beim Rennen zwischen Hase und Igel. Der klare Favorit lässt bereits den Kopf hängen: Haben die Rosen vom Blumenhaus Frei zu schnell ihr florales Pulver verschossen?



Tag 4


Haben sie, ja. Inzwischen ein trauriger Anblick, während sich die anderen Rosen weiterhin sehr gut halten. Ach übrigens, zwischen «mit Blumennahrung» und «ohne» lässt sich kein Unterschied erkennen.



Tag 5


Die Rosen von Blumen Linder übernehmen die Führung, obwohl auch die von Migros und Blumen Breda (trotz leicht gelben Rändern) weiterhin eine gute Figur machen. Und somit zu unseren Empfehlungen für dich. 



Trommelwirbel: Die Empfehlungen


Empfehlung für die Farbe-egal-Hauptsache-Lokal-Kaufenden: Flower Design Breda


Du trägst Aarau im Herzen, kaufst eigentlich nur im «Zum Gmüesrad» oder auf dem Markt ein und du kennst die Speisekarte der Tuchlaube auswendig? Dann kannst du bei Breda genauso lokal tolle Rosen kaufen. Wenn du nicht vorbestellst, sind sie vielleicht nicht rot, aber die Beratung dafür umso besser. Fazit: Klein. Fein. Preislich unschlagbar.


Empfehlung für die Beeindrucker, die vielleicht nur eine Nacht bleiben: Blumenhaus Frei


Aha, erwischt. Du willst eigentlich nur mal wieder etwas erleben und möchtest dabei beeindrucken? Deinen Weg ebnen dir die Rosen vom Blumenhaus Frei, denn sie sehen am Anfang unschlagbar aus. Und wenn sie wenig später die Köpfe hängen lassen, bist du eh schon über alle Berge. Fazit: Eher ein «Shower» statt ein «Grower».


Empfehlung für deine Ich-meins-imfall-würkli-ernscht-mit-dir-Geste: Linder Blumen


Du bist irgendwo zwischen Wir-wollen-es-noch-nicht-definieren und dem ersten «Ich liebe dich»? Dann ab zu Blumen Linder, denn wer hier Blumen kauft, meint es ernst. Und so sagen die Valentinstags Rosen das, was du dich nicht getraust – Gopf! Fazit: Dann sag’s halt mit Blumen.


Empfehlung für die Fair-Trader: Migros MM (City-Märt), Max Havelaar


Du kaufst gerne Produkte, bei denen es fair zu und her geht? Hast aber wegen dem ganzen Bio-Gemüse eigentlich gar kein Budget für Rosen? Tja, dann bist du beim grossen, orangen M genau richtig. Fazit: Fair-Trade, Fair-Preis, Fair-Ergebnis.


Empfehlung für die Spontanen: Blumenverkäufer in Aarau


Er hält’s ein bisschen wie Gandalf: «A Roseseller is never late. Nor is he early. He arrives precisely when he means to.». Dementsprechend kann man sich aber auch nicht unbedingt auf ihn verlassen. Aber für spontane Liebesbekundungen oder die nachträgliche «Oops, hann Valentinstag vergesse»-Rose am Wochenende, passt’s. Fazit: Dein Mann für spontane Gesten.