Mittwoch, 11. November 2015
20:30 - 21:00

keine Angabe
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

von Fernando Muraca, I 2015, 89 Min., Id

Drei Frauen im Kalabrien von heute. Caterina ist die Ehefrau des untergetauchten ‘Ndrangheta-Bosses Alfredo und hat pflichtbewusst ihren Sohn Pasquale für eine Zukunft an der Spitze des Clans erzogen. Caterinas jüngere Schwester Assunta hat im Bandenkrieg bereits ihren Mann verloren und sieht ihren Sohn Giuseppe denselben Weg einschlagen. Trotz alledem bleibt die Bindung zur Familie für sie das Einzige, was zählt. In diese geschlossene Gesellschaft bricht Vittoria ein, die Staatsanwältin aus Norditalien. Vittoria hat ein Ziel: das Schweigen der Frauen innerhalb dieses patriarchalen Systems zu brechen, das die Grundlage der einflussreichen kriminellen Vereinigung bildet. Die einzige Möglichkeit, den Kampf gegen die ‘Ndrangheta zu gewinnen, sieht Vittoria darin, den Frauen und Müttern, die ihre Söhne in den Tod ziehen lassen, die Augen zu öffnen und sie dazu zu bringen, über die Grenzen ihres inneren Käfigs in diesem blutbefleckten Land hinaus zu schauen, das einst als das ‚Land der Heiligen‘ bekannt war. Als Nando, Assuntas neuer Ehemann, verhaftet wird, wittert Vittoria ihre Chance.

Tourneefestival organisiert von Cinélibre (Bern) und Made in Italy (Rom) in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Zürich. Unter der Schirmherrschaft der Italienischen Botschaft in der Schweiz. Gefördert durch das Ministero dei Beni e delle Attività Culturali e del Turismo (Rom).