Dienstag, 4. Juni 2013
20:15 - 00:15

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

Bei der Suche nach Anerkennung und Glück verlieren Familie, Arbeit, Religion oder Politik mehr und mehr an Bedeutung. Zunehmend definieren sich die Menschen heute weltweit über den Konsum. Die Elemente der Konsumsphäre fügen sich dabei zu einer konsumistischen Kultur zusammen, welche systematisch mit unserem Wirtschaftssystem verwoben ist. In seinem Neuen Buch deckt der Unterkulmer Autor Franz Hochstrasser in tiefgründigen Analysen die hinter dem Konsumismus liegenden Mechanismen auf: Wachstum, Steigerung und Beschleunigung, sowie die Konkurrenz der Produzenten, Waren, Marken und der Menschen. Hochstrasser zeigt Alternativen zum Konsumismus auf innerhalb und ausserhalb etablierter Strukturen und Lebenswelten.

Im Gespräch mit Thomas Gröbly von der Fachhochschule Nordwestschweiz stellt Franz Hochstrasser sein Buch vor, das im Mai 2013 erscheint.