Mittwoch, 25. Mai 2022
20:00 - 22:30

Ab 16 Jahren
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

Minna von Barnhelm begibt sich auf eine gefährliche Reise, um den Mann für sich zu gewinnen, der vor ihrer Liebe flieht. Sie muss alle Register ziehen, um ihren Major mit seinem verbohrten Ehrgefühl aus seiner Niedergeschlagenheit zu befreien. Die Hauptfigur von Lessings meistgespieltem Stück ist eine gewitzte Spielerin.

Während des Siebenjährigen Krieges war Major von Tellheim Besatzungsoffizier in Sachsen. Dort sollte er möglichst hohe Steuern zur Kriegsfinanzierung eintreiben. Tellheim jedoch verlangte von den verarmten und durch den Krieg gebeutelten Leuten nur das Mindeste und streckte eine noch ausstehende Forderung aus eigener Tasche vor. Minna von Barnhelm verliebte sich in den selbstlosen Wohltäter und die beiden verlobten sich.
Nach Ende des Krieges wartet Tellheim, vom Krieg versehrt und unehrenhaft aus dem Militär entlassen, nun in einem Gasthof nahe Berlin auf seinen Prozess: Die preussische Generalkriegskasse beschuldigt ihn der Korruption. Er will die Verbindung zu Minna lösen, da er glaubt, seine körperliche und finanzielle Situation sei keine Grundlage für ein gemeinsames Leben. Doch Minna lässt sich nicht einfach abweisen. Mit allen Tricks versucht sie, ihn davon zu überzeugen, dass er einem falschen und starren Ehrbegriff nachhängt, und verfolgt – zusammen mit ihrer Kammerzofe Franciska – einen Plan, dessen seltsame Wendungen zu zahlreichen Missverständnissen führen.

MIT: Kristin Göpfert, Achim Hall, Gesine Hannemann, Ralph Hönicke, Christian A. Koch, Markus Michalik, Marcus Michalski & Franziska Theiner.
REGIE, BÜHNE & KOSTÜME: Marcel Keller.

Foto: © Patrick Pfeiffer