Samstag, 8. Juni 2019
16:00 - 17:00

25 .-
Ab 6 Jahren

Beschreibung

Sich auf den Rücken legen und mit Händen und Füssen jonglieren. Sich von den damit verbundenen Einschränkungen keineswegs aufhalten lassen. Versuchen, vorwärtszukommen, miteinander ins Spiel zu geraten, vielleicht sogar, sich gegenseitig zu stützen. Merken, dass Struktur Freiheit bedeutet und Räume schafft.

Die beiden Artistinnen Ariane Oechsner und Roxana Küwen haben sich dieser aussergewöhnlichen Zirkusdisziplin verschrieben. Die Selbstverständlichkeit, mit der sie deren Vokabular erweitern und damit spielen, ist bemerkenswert.

Bild © Dorothée Parent