Mittwoch, 1. Juni 2022
20:00 - 21:00

Ab 6 Jahren
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

Seit fünf Jahren führt der Generationenclub Menschen aus verschiedenen Generationen und Herkünften zum gemeinsamen Theaterspiel zusammen. In ihrer neuen Inszenierung setzen sich Kapi Kapinga und Dominik Baumann mit ihren elf Spieler:innen damit auseinander, welche Bedeutung die Stimme im Leben eines Menschen hat.

Jede Stimme macht ihren eigenen Weg und wird unterwegs von anderen Stimmen gedehnt, gedrückt und verzerrt. Das sind die Fäden und Schnüre, die sich zu einem grossen, vielstimmigen Leintuch verweben, in das sich die ganze Welt einkuschelt.
Daraus dringen liebe, hässliche, schöne, freche, überhebliche, eindringliche, bebende, schwebende, versagende, dehnende, chaotische, laute und leise Klänge … Aber ist eine Stimme nur dann eine Stimme, wenn man sie hört? Oder kann die Stimme auch anders wahrgenommen werden?

MIT: Liselotte Berner, Regula Da Rugna, Markus Heller, Rebekka Holzer, Urs Kalt, Esra Karaoglan, Moh, Esmat Muhammadi, Eqbal Nabizada, Ahmet Öztas & Marisa Saxer.
LEITUNG: Kapi Kapinga Grab & Dominik Baumann.
ASSISTENZ: Shawna Fauver.
DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG: Jonas Egloff.
TECHNIK & PRODUKTION: Bühne Aarau.

Foto: © Shawna Fauver